Körperpsychotherapie

Psychotherapie verstehe ich als grundsätzlich wertschätzende und stützende Begleitung über einen kürzeren oder längeren Zeitraum hinweg.

Im Vordergrund meiner Arbeit steht der respektvolle und geschützte Raum und die lebendige zwischenmenschliche Begegnung.

Als Therapeutin bin ich Ihnen ein greifbares menschliches Gegenüber, mit meinem fachlichen Wissen und meinem einfachen Da-sein.

Ich achte und respektiere persönliche Grenzen als das, was es ist; oftmals als Schutz eines Menschen vor Verletzung und schmerzvollen Erfahrungen.

Bei einer längeren Zusammenarbeit gehen wir gemeinsam langsam und vorsichtig an dieser Grenze entlang und erforschen, was von diesem einmal (über)lebens- notwendigen Schutz heute noch nötig ist- und was uns heute eher am Leben hindert.

Ich verstehe den ‚therapeutischen Raum’ als einen schützenden Raum, alte, uns vielleicht beschränkende Muster zu erkennen, anzuschauen und ‚probeweise’ mal etwas Neues auszuprobieren, zu schauen, was passiert... zu reflektieren, und dann dieses Neue ganz allmählich in die Alltagswelt zu übertragen.


"Unsere tiefsten Ängste sind Drachen
vergleichbar, die unsere tiefsten Schätze
bewachen."

         Rainer Maria Rilke

 

Methodisch arbeite ich in der Einzeltherapie mit den Methoden der Biodynamischen Körperpsychotherapie/ Integrativen Biodynamik (Gerda Boyesen/ Ken Speyer), der Gestalttherapie (Fritz Pearls) und der Gesprächspsychotherapie (Carl Rogers)... s. Methoden.

Die Dauer einer Therapie kann je nach Klient/in, persönlicher Geschichte und Anlaß des Kommens sehr unterschiedlich sein (ca. 10- 60 Sitzungen).
Eine Einzeltherapiesitzung dauert 60 Minuten.
Es empfiehlt sich zu Beginn einer Therapie ein wöchentlicher Rhythmus.

Raum: Emmendingen, Waldkirch, Freiburg, Freiamt, Kenzingen, Ettenheim, Lahr, Offenburg, Müllheim, Waldshut, Lörrach, St. Peter, Freudenstadt, Elzach, Simonswald